Unser Team




Kay Höft
Rechtsanwalt
M.A. (BWL)

Geboren in Bremen und aufgewachsen in Hamburg, studierte Kay Höft Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt (Außen)Wirtschaftsrecht an den Universitäten in Bayreuth und Münster, absolvierte eine fachspezifische Fremdsprachenausbildung Rechtsenglisch und erwarb nach mehreren Auslandsaufenthalten einen Masterabschluss in Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule für angewandte Wissenschaften in Kiel.

Nach dem juristischen Referendariat arbeitete er als Syndikusrechtsanwalt für mehrere Konzernunternehmen in den Praxisschwerpunkten deutsches und EU-Außenwirtschaftsrecht, Embargorecht, US-(Re)Exportkontrolle, Aufbau Interner Compliance Systeme im Außenwirtschaftsrecht sowie als Dozent für Inhouse-Schulungen und Vertreter in Branchenverbänden.

Kay Höft verfügt über ausgewiesene Beratungsexpertise auf dem Gebiet des deutschen, europäischen und internationalen Außenwirtschaftsrechts aus langjährigen Mandaten, u.a. in den Branchen der Informations- und Kommunikationstechnologie, Sicherheit & Verteidigung, Elektronik und Software, Cloud Computing, Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik, Nukleartechnologie und AKW, Luftfahrttechnik, Industrieanlagen sowie in der petrochemischen Industrie.

In der Akademie Hamburger Verkehrswirtschaft dozierte er als Lehrbeauftragter für Zoll und Außenwirtschaft. Kay Höft ist Mitglied im Arbeitskreis Exportkontrolle und Zoll des bitkom e.V. sowie in der Außenwirtschaftsrunde e.V.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Kay Höft ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur Exportkontrolle und Mitautor des Heidelberger Kommentars von HOCKE/SACHS/PELZ zum Außenwirtschaftsrecht aus dem C. F. Müller Verlag.

2011 Buchveröffentlichung: Verknüpfung von Risikomanagement und Compliance im mittelständischen Konzernunternehmen, ISBN: 978-3-8428-6349-1

2015 Aufsatz in Betriebs-Berater Standpunkte: Erweiterte Exportkontrolle – „Technische Unterstützung“ in der Kommunikationsaufklärung

2015 Aufsatz in Recht der internationalen Wirtschaft 09/2015: Technische Unterstützung in der Kommunikationsaufklärung 2017 Editorial in Recht der internationalen Wirtschaft 03/2017: Die Dual-Use-Reform 2017 – Rechtssicherheit geht vor

2017 - fortlaufend Mitautor im Kommentar zum Außenwirtschaftsrecht von Hocke / Sachs / Pelz (Hrsg.), C.F. Müller Verlag, Auflage 2, erschienen im August 2020, ISBN 978-3-8114-5569-6

2018 Aufsatz in: Zeitschrift für Chinesisches Recht, Heft 2/2018: Der Entwurf eines neuen Exportkontrollgesetzes der VR China im Kontext des Außenwirtschaftsrechts der USA, EU und Deutschlands: Praktische Erwartungen für die Lieferkette

2018 Aufsatz in AW-Prax 11/2018: Exportkontrolle made in China: Der Entwurf des neuen Exportkontrollgesetzes der Volksrepublik China im rechtsvergleichenden Überblick

2019 Praxishandbuch Export- und Zollmanagement, 66. Ergänzungslieferung: Der Entwurf eines neuen Exportkontrollgesetzes der VR China, (Einführung, Historie und Kontext, Kapitel des EKG Überblick, Wesentliche Regelungen)

Speaker at ACI’s 10th Advanced Forum on Global Encryption, Cloud & Cyber Export Controls, September 2020

Horst P. Preßler-Höft
Dipl. Finanzwirt

Horst P Preßler-Höft ist seit vielen Jahren als freiberuflicher Dozent und Außenwirtschaftsberater in Hamburg tätig. Davor entwickelte und betreute er als Senior Manager bei verschiedenen BIG 5 Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften deren International Trade und Customs Practice auf globaler Ebene. In den 80er Jahren war er als Zolloberinspektor und Großbetriebsprüfer bei der Bundeszollverwaltung tätig und wurde danach als EG-Zeitbediensteter für vier Jahre an den Europäischen Rechnungshof in Luxemburg entsendet, wo er als externer Rechnungsprüfer im Sektor EG-Eigenmittel die Recht- und Ordnungsmäßigkeit sowie die Wirtschaftlichkeit der EU-Haushaltsführung auditierte. Von 2003 – 2007 unterstützte er die zypriotische Finanzverwaltung als EU Beitrittsberater zur Implementierung des Aquis Communautaire (AC) im Zollsektor nach Best Practice Standards der EU Zollunion und WCO World Customs Organisation.

Im Auftrag von EuropeAid, GTZ/GIZ, Crown Agents, US-Aid, OECD u.w. Entwicklungshilfe-Organisationen und Projektträger war er darüber hinaus als überregionaler Zoll-Projektleiter für Institution-und Capacity Building in West-, Mittel- und Ost-Europa sowie in Zentralasien im Einsatz (Silk Road/TRACECA- und PHARE/TACIS-Programme). 2010 wurde er vom Bund Deutscher Sachverständiger (BDSF) als Sachverständiger und Fachgutachter für Zoll und Außenwirtschaft bestellt und ist seit 1995 assoziiertes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ) in seiner Eigenschaft als QM-Manager (Services-TAR) und QM-Fachauditor - DIN EN ISO 900xx Normenfamilie (TAR-Zert01QMP0576-1995) TÜV-Akademie NORD/RHEINLAND. Darüber hinaus ist er Gründungsmitglied der Außenwirtschaftsrunde eV und EFA EU Forum für Außenwirtschaft, Verbrauchsteuern und Zölle eV

Veröffentlichungen (Auswahl)

Das neue Zolllagerrecht der EG, ZfZ 1991, S. 223 ff. 1992 KMU-Führer für den Binnenmarkt/Zollkapitel, Herausg. Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn

09/2015 "Big Brother is watching you!" Fachbeitrag zur globalen U.S. Exportkontrolle, ISSN 1864-8924 - Brennstoffspiegel + Mineralölrundschau, UNITI-Mediengruppe, Berlin

03/2016 "Der neue Unionszollkodex (UZK)" Fachbeitrag zur Implementierung, ISSN 1864-8924 - Brennstoffspiegel + Mineralölrundschau, UNITI-Mediengruppe, Berlin


Kanzlei für Außenwirtschaftsrecht

Ballindamm 8
20095 Hamburg

Telefon: 040 800077710 040 800077710